Aktuelles
Saison 2017 Reservierung

"FAMILIENKLETTERN + Klettern ohne Gruppe"
Das nächste Familienklettern findet am Sonntag, den 11.06. ab 15.00 Uhr statt - es sind aktuell noch Plätze frei. Klettern können Teilnehmer ab 9 Jahre, Familien u.a. Neugierige.>

Sommerferien
Klettern in den SOMMERFERIEN mit derFERIENCARD

Großes Kletterfest
50 Jahre Terres des Hommes - Großes Kletterfest am Sonntag, 30.07. ab 11.30 Uhr .>

Open Air Kino im Seilgarten
Open Air Kino im Seilgarten mit Cinema del Sol am Samstag, den 05.08.. mit Schnupperklettern>

Nachtklettern
Nachtklettern am Samstag, 08.09. ab 18.00 bis 0.30 Uhr>

Seilgarten Hannover

Elemente

Der Seilgarten besteht aus 27 Hochseilelementen in 5 bis 20 Metern Höhe, in denen Toprope gesichert Gruppen-, Partner – und Einzelübungen durchgeführt werden können.

Im Niedrigseilbereich arbeiten wir mit Höhen bis zu einem Meter. Auf den dort installierten Elementen finden vorbereitende Übungen für den Hochseilbereich, Programme zur Bewegungsförderung und Spielprogramme statt. Deren Kernstück sind so genannte Problemlösungsspiele, die im Rahmen von Gruppen-, Sozial – und Teamtrainings eingesetzt werden.

Die Elemente bieten unterschiedliche Herausforderungen und verlangen verschiedene Fähigkeiten. Je nach Trainingsziel, Programmwunsch, Anzahl und Alter der Teilnehmer/innen stellen die Trainer/innen eine Auswahl zusammen.

Große Jacobsleiter

Die Jakobsleiter ist ein Partnerelement. Die Sprossenabstände liegen zwischen ein und zwei Metern. Ohne Zusammenarbeit geht es nicht.

kleine Jacobsleiter

Ähnlich wie die große nur das hier auch Kinder die Chance haben mit viel Kooperation zu zweit die Leiter zu erklimmen.
Die Sprossenabstände sind an unsere jüngeren Gäste angepasst.

fliegendes Eichhörnchen

Beim Fliegenden Eichhörnchen zieht die ganze Gruppe ein Gruppenmitglied katapultartig in die Höhe. Hier kann die Gruppe jedem Teammitglied ein gutes Gefühl geben.

Trust Bridge & Big Step

Die Trustbridge stellt Anforderungen an Gleichgewicht, Konzentration und Überwindung.
der große Schritt sechs Meter über den Abgrund kostet Selbstüberwindung und fordert Entschlossenheit.

Giant Swing

Die Gruppe fässt mit an, zieht einen der Ihren Hoch und dann gehts loooooos!
Die Riesenschaukel startet in 15 Metern Höhe und im 90 Grad Winkel zu den Befestigungspunkten. Man muss kein Mathematiker sein, um zu verstehen, was dann passiert.
Ein Element für den Adrenalinpegel.

Flying Fox

Immer wieder ein Highlight. Die 50 Meter lange Strecke macht einfach Spaß.

Swinging Bridge

Funktioniert nur als Gruppe. Das Bodenteam sorgt dafür, dass die Person oben über die Brückenelemente kommt.

High Y

Eine Partneraufgabe. Die ersten Strecken des Y gehen beide Teilnehmer/innen allein. Der letzte Teil kann nur durch Zusammenarbeit gemeistert werden.

Himmelsleiter

20 Meter über dem Boden hat man den besten Ausblick über den Seilgarten. Die Übung stellt Anforderungen an Kraft, Ausdauer aber auch Überwindung der Höhe.

Team Beam

Der Team Beam ist eine Herausforderung an den Gleichgewichtssinn und die Partnerarbeit. Hierbei stellen sich zwei Teilnehmer auf die gegenüberliegenden Baumstämme. Um das Ende zu erreichen, müssen sie sich gegenseitig stützen.

Pamper Pole

Beim Pamper Pole handelt es sich um einen 6 Meter hohen Pfahl. Auf dem Pfahl ist eine kleine Plattform angebracht. Der Teilnehmer klettert den Pfahl hoch und soll sich ohne Hilfe auf der Plattform aufrichten. Hier ist ein hohes Maß an Gleichgewicht erforderlich.

Traverse & Sprung

Der Sprung aus 10 Metern Höhe kostet eine Menge Überwindung. Das überwältigende Gefühl, es geschafft zu haben, ist die Belohnung dieses Elements.

Hohes Netz

In 16 Metern Höhe muss man ein hängendes Kletternetz überwinden.

Chaplins Duo

Hier ist Partnerarbeit gefragt. 2 Personen sollen aneinander vorbei leider. Sie stehen sich in 10 Metern Höhe gegenüber und haben 2 parallele Stahlseile um auf die andere Seite zu kommen.
Jeder Schritt hat auswirkungen auf den Partner, da das Stahlseil jede Bewegung weitergibt.

Fledermaus

Kopfüber in 10 Metern. Andere Perspektiven können neue Wege eröffnen

Pirates Crossing

Bei dem Pirates Crossing läuft der Teilnehmer auf einem Fußseil. Das Handseil ist in Form eines X gespannt. Die Herausforderung ist das Wechseln der Handseile.

Catwalk

Ein dünner langer Balken zum überschreiten und dabei möglichst lächeln.

Baumtreppe

Ein Baumstamm der zwischen den Bäumen eine Steigung hat. Stufen in diesem Stamm machen das überqueren zu einem Gleichgewichtsakt.

Burma & Bridge

Eine Brücke die es in sich hat.

Ring of Trust

Der Ring oft Trust ist eine Partnerübung. Aufgestiegen wird über 2 gegenüber hängenden Strickleitern. Oben angekommen fässt man sich in der Hände und lässt sich nach Hinten fallen. Vertrauen und Gleichgewicht sind Thema

Kooperationspartner
  • Albert Schweitzer Schule Hannover
  • BBS Burgdorf
  • BERUFSBILDENDE SCHULE 3 der Region Hannover
  • FB JUGEND UND FAMILIE der Landeshauptstaft Hannover
  • JUGENDVERBAND DER EVANGELISCHEN FREIKIRCHEN
  • SJD – Die FALKEN – Bezirk Hannover
  • Stephansstift
  • VEJ e.V. – Verein für Erlebnispädagogik und Jugendsozialarbeit e.V.